Fa-Wi-S – der Facharbeiten-Wettbewerb – Erfolg für HvK-Schüler

Am Dienstag, 25.09.2018 fand die Preisverleihung des Fa-Wi-S-Preises 2018 im Forum des Schulzentrums Nord statt. Fa-Wi-S steht für Facharbeit – Wirtschaft – Schule. Es ist ein Preis, der von den Arbeitgeberverbänden Ruhr/Westfalen und Gisela Vogel – Institut für berufliche Bildung unter Koordination der Hochschule Bochum getragen wird. Er zeichnet Schülerinnen und Schüler aus, die in ihrer Facharbeit theoretisches Wissen und dessen Anwendbarkeit in der Praxis nachvollziehbar miteinander zu verbinden.

Ganz außergewöhnlich musikalisch begleitet von der HvK-Schulband wurden in einer tollen Feierstunde alle Verfasser der 38 eingereichten Facharbeiten aus Bochum, Herne, Witten und dem Kreis Recklinghausen mit einer Urkunde und einem kleinen Sachpreis für ihre außergewöhnlichen Leistungen in ihrer Facharbeit geehrt. Darüber hinaus entschied die Jury über 6 Hauptpreise für besonders gelungen Arbeiten, die mit je 250,– € dotiert waren und vergab 2 Sonderpreise á 100,– €.

Besonders freut uns, dass Paul Noack, Schüler der Q2, für seine Facharbeit „Simulation von Kraftwerken“ mit einem der Sonderpreise bedacht wurde. Paul hat ein Simulationsprogramm entwickelt, dass im Technikunterricht aber auch in anderen Zusammenhängen den Einsatz verschiedener Kraftwerkstypen simuliert und so einen Einblick in technische, ökonomische und ökologische Zusammenhänge bei der Stromversorgung vermittelt.

Diese Anwendbarkeit war der Jury einen Sonderpreis für eine besonders gelungene Facharbeit wert. Und die Techniklehrkräfte der HvK freuen sich über dieses tolle Simulationsprogramm, das den Unterricht in der Oberstufe deutlich anreichert.

 

Hier die Oberfläche des Programmes „ElectriCity“